Montag, 14. Oktober 2019

Lindau, 4.10.19

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

Rosenheim, 29.9.19

Nachdem die Starbulls aus Rosenheim für die kommende Saison (gezwungenermaßen) in die Nordstaffel der Oberliga Süd wechselten, bedeutete das erste Derby der Saison gleichzeitig auch das vorerst letzte Aufeinandertreffen im OEZ für diese Saison.

Derbyeuphorie war zumindest bei den eingefleischten SCR-Fans durchaus vorhanden und somit planten wir bereits Wochen vorher eine größere Choreo. Diese bestand aus einem rund 3,5 Meter hohen Kreuzritter, blauen Folienschwenkern, die in der Kurve ein Kreuz ergaben, sowie einem großen Spruchband mit dem Schlachtruf der Kreuzritter "Deus lo vult!", zu deutsch "Gott will es!".

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

Mit dem Support konnte man an diesem Tag insgesamt zufrieden sein und gerade nach dem Ausgleich im letzten Spielabschnitt gab es den ein oder anderen Gänsehautmoment zu verbuchen.

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

Im Gästeblock fanden sich etwa 200 Gästefans ein. Diese waren durchgängig aktiv. Laut wurde es im Auswärtssektor nach dem Spiel nochmal, als man "Scheiß RB!" skandierte. So nachvollziehbar und verständlich wie diese Meinung auch sein mag, so ironisch ist es doch, dass sie ausgerechnet von einem Fanlager kommt, das in der Vergangenheit jahrelang nur allzu gerne die Sponsorengelder der RB Tochterfirma ServusTV für den eigenen Verein angenommen hat.

Auf dem Eis reichte es trotz Führung bis kurz vor Schluss nicht zu einem Sieg und somit musste man sich letztendlich gegen routiniertere Starbulls im Penaltyschießen geschlagen geben.
Ein ganz großes Lob muss man allerdings unserer jungen Mannschaft zollen, die an diesem Tag mit starkem Kampf und unbändigem Willen überzeugen konnte.
Der Auftritt macht Lust auf mehr!

Blue Supporters Garmisch - Ultra'08

Donnerstag, 3. Oktober 2019

Memmingen, 27.9.19

Die leidige Vorbereitung gehörte nun der Vergangenheit an und somit begann endlich wieder der Kampf um Punkte. Auf dem Papier erscheint unsere Mannschaft in diesem Jahr wohl etwas schwächer als die der letzten Saison, dennoch muss man dieser Truppe zweifellos Potenzial zuschreiben. Vielleicht reicht es in dieser Saison noch nicht, um ganz oben mitzumischen, sollte man es allerdings schaffen, dieses Team über zwei bis drei Jahre zu großen Teilen zu halten, kann sich hier definitiv ein Spitzenteam entwickeln.

Der erste Spieltag brachte uns ein Auswärtsspiel in Memmingen ein. Der ECDC verstärkten sich im Sommer massiv und so erwartete man von Vornherein ein knappes Spiel. Diese Erwartung sollte sich auch erfüllen, allerdings hatte man die Kaltschnäuzigkeit der Weiß-Blauen unterschätzt. Aus drei Torchancen machte man im ersten Drittel direkt drei Buden und somit konnte man recht entspannt in die erste Pause gehen. Erst im letzten Drittel, als Memmingen auf 3:2 ran kam, wurde es nochmal spannend, ehe man durch zwei Tore in den Schlussminuten endgültig die ersten drei Punkte eintüten konnte.

Der Gästeblock war mit gut 100 Garmischern gefüllt, darunter knapp 25 Szeneleute. Zwar konnte man sich immer wieder im Stadion bemerkbar machen, die ganz großen Ausreißer nach oben blieben aber aus.
Auch auf der Gegenseite war die Stimmung eher wechselhaft, nach dem 0:3 Rückstand wurde der Support immer spärlicher, nach dem Anschlusstreffer konnte man ein zwischenzeitliches Hoch verbuchen.

Alles in allem machte dieser erste Spieltag durchaus Lust auf mehr, zumal für den Sonntag darauf ja direkt das Derby gegen Rosenheim wartete.

Szene Gap

Donnerstag, 28. März 2019

Füssen, 8.3.19

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

Während der Klassenerhalt für unsere Weiß-Blauen bereits unter Dach und Fach war, ging es für den Füssener Traditionsverein am vorletzten Spieltag um alles. Diese traten nicht nur gegen unseren SCR an, sondern mussten sich zeitgleich im Fernduell um den zweiten Platz gegen Miesbach behaupten.

Folgerichtig legten die Füssener auf dem Eis auch direkt gut los und konnten sich immer wieder Torchancen erspielen. Auf den schwarz-gelben Rängen war von dieser Brisanz jedoch nichts zu merken und so war es den SCR-Fans vorbehalten für die Beschallung im weiten Rund zu sorgen. Die etwa 250 Garmischer machten dabei einen sehr passablen Job und behielten das gesamte Spiel über gänzlich ungefährdet die Oberhand.

Letztendlich konnte so trotz einer (wieder mal) katastrophalen Schiedsrichterleistung ein Sieg nach Penaltyschießen errungen werden.

Ein großer Dank sei an dieser Stelle an unsere Freunde aus Kaufbeuren gerichtet, die uns zahlreich und lautstark unterstützt haben. Garmisch und der ESV!

Landsberg, 3.3.19

Nachdem sich die Weiß-Blauen in der Tabelle der Verzahnungsrunde einen komfortablen Vorsprung erarbeitet hatten, stand bereits früh fest, dass unser Sportclub die Klasse halten wird und auch in der kommenden Saison in der Oberliga an den Start gehen wird. Somit war die Niederlage nach Penaltyschießen gegen Landsberg, die an diesem Tag folgen sollte, durchaus verkraftbar.

Obwohl dieses Spiel für uns aus sportlicher Sicht somit quasi unbedeutend war, entschied man sich nochmal eine kleine Choreo zu präsentieren. Als Kontrast zu vergangenen Aktionen wählte man dafür –in Anlehnung an das Garmischer Ortswappen- die Grundfarben weiß und rot.

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

Die Ostkurve kam im Anschluss daran nur schleppend in Fahrt, dennoch gelang es, insbesondere im ersten Drittel sich angemessen zu präsentieren.

Peissenberg, 17.2.19

Die Reise in den Nachbarlandkreis trat die aktive Szene im Zug an. Am Bahnhof traf man auf weitere SCR-Fans und so machte man sich mit etwa 250 Personen per Fanmarsch auf den Weg in Richtung Stadion.

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)
(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)


Dort präsentierte man zum Einlauf ein gelungenes Chaos-Intro bestehend aus Schwenkern, Banderolen, Luftballons und Wurfrollen. Im Anschluss zeigten sich die rund 700 Garmischer im Gästeblock gut aufgelegt und man erreichte eine starke Mitmachquote. Spätestens nach der frühen Führung für Weiß-Blau brachte man die Halle endgültig zum Beben und so versuchte man fort weg den völlig übermotivierten Stadionsprecher und DJ zu übertönen.

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)


(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)

Auf dem Eis entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel, das letztendlich in einem 5:2 Auswärtssieg resultierte. Nachdem man die Pressekonferenz noch kulturell bereichert hatte, ging es schließlich zurück in Richtung Bahnhof.

(Keine unerlaubte Veröffentlichung in Print- oder elektronischen Medien)